Archivierter Artikel vom 05.05.2017, 21:40 Uhr
Plus

Kommentar: Dreyer kann sich Lewentz-Abgang nicht leisten

Harte Tage für Innenminister Roger Lewentz (SPD). Es war klar, dass die Opposition irgendwann seinen Kopf fordern würde. Schlimmer aber ist, wie viele Genossen noch immer den Kopf schütteln angesichts der Verkaufspleite am Hahn. Dass Malu Dreyer ihren angeschlagenen Minister dennoch im Amt hält, hat zwei Gründe.