Kommentar: Der Versuch, die Brücke von der Agenda zu streichen?

Projekte, die die Politik nicht realisieren, aber auch nicht absagen will, werden oft auf die lange Bank geschoben. Wie so etwas funktioniert, haben die Menschen am Mittelrhein jüngst erlebt, als es um die Planung einer Alternativtrasse für die Bahn ging. Im Bundesverkehrswegeplan wurde das Vorhaben ebenso wenig aufgestuft wie der Neubau eines Tunnels bei Oberwesel. Damit schauen die Bahnlärmgeplagten auf Jahrzehnte in die Röhre.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net