Plus
Koblenz/München

Reinhold Messner im Interview: „Ich ging in die Wildnis, um das Überleben zu meistern“

Er war der erste Mensch, der einen Achttausender im Alleingang bezwingen konnte, bestieg auch die 13 verbliebenen Berge dieser Größenordnung, durchquerte die Antarktis ebenso wie die Wüsten Gobi und Taklamakan: Reinhold Messner ist ein Grenzgänger, dessen Vermächtnis weit über das Bergsteigen hinausstrahlt. In Koblenz berichtet der 77-Jährige nun in einem Vortrag von seiner wohl schicksalhaftesten Expedition. Wir haben vorab mit ihm gesprochen.

Von Stefan Schalles
Lesezeit: 5 Minuten
Herr Messner, als Extrembergsteiger haben Sie sich wissentlich immer wieder in lebensbedrohliche Situationen begeben. Was treibt einen Menschen an, solche – teils kaum kalkulierbaren – Wagnisse auf sich zu nehmen? Das ist so nicht erklärbar, weil es natürlich völlig irrational ist, dorthin zu gehen, wo man ums Leben kommen kann. Mit ...