Plus
Berlin

Ken Jebsen: „Cui Bono“ zeigt, wie Berlins Radiostar abdriftete

Er war der Hoffnungsträger des deutschen Radios, mittlerweile ist er Verschwörungserzähler: Ken Jebsens Karriere vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk in den Kaninchenbau der Wahnvorstellungen wird im Podcast „Cui Bono – WTF happened to Ken Jebsen“ hörenswert nacherzählt.

Lesezeit: 2 Minuten
Er war schnell, schlagfertig und schamlos: Kayvan Soufi-Siavash alias Ken Jebsen galt in den 1990er-Jahren als Ausnahmetalent der Medienbranche. Neben kleineren Experimenten beim Fernsehen avancierte er vor allem mit seiner vierstündigen Radiosendung „KenFM“ im RBB zu einer Stimme der Jugendkultur. Doch mittlerweile ist Jebsen vor allem als Multiplikator gefährlicher Verschwörungserzählungen ...