Plus
Köln/Mainz

„Das alte Rheinland in Farbe“: Doku vereint rund 800 Filmzeugnisse aus der Zeit von 1896 bis in die 1930er

Von Claus Ambrosius
Aus der Zeit von 1896 bis in die 1930er-Jahre stammen die Filme, die für „Das alte Rheinland in Farbe“ koloriert wurden. Zu sehen sind darin etwa auch diese Schwimmer bei Neuwied.
Aus der Zeit von 1896 bis in die 1930er-Jahre stammen die Filme, die für „Das alte Rheinland in Farbe“ koloriert wurden. Zu sehen sind darin etwa auch diese Schwimmer bei Neuwied. Foto: kölnprogramm
Lesezeit: 3 Minuten

Warum ist es am Rhein so schön ... bunt? Seit 20 Jahren hat sich der Kölner Autor und Filmemacher Hermann Rheindorf um historische Filmdokumentetationen mit Schwerpunkt auf seiner Heimatstadt Köln verdient gemacht – und mehr als 30 solcher Produktionen herausgebracht. Interessant waren diese alle – doch die abendfüllende, nun auf DVD erschienene Filmdokumentation „Das alte Rheinland in Farbe“ markiert durch die aufwändige Kolorierung der alten Schwarzeißaufnahmen einen echten Meilenstein.

  Schon im Trailer ist das zu erleben: Wenn über das schwarz-weiße Original die kolorierte Fassung geschoben wird, wird den Zeitzeugnissen neues Leben eingehaucht, wirken sie ungleich faszinierender. Rheindorf drückt das im Gespräch mit unserer Zeitung so aus: „Einerseits bin ich sicher, dass die alten Filme so auch für eine junge ...