Archivierter Artikel vom 26.09.2021, 21:26 Uhr
Plus
Montabaur

Zu Gast bei der zentralen Briefwahlauszählung in Montabaur: Manche Briefe trudeln erst kurz vor Schluss ein

So richtig funktionieren will es noch nicht. „Eine Stimme fehlt“, hallt es durch den Klassenraum der 5 d der Montabaurer Heinrich-Roth-Realschule plus. Doch nicht etwa eine Musiklehrerin ist auf der Suche nach einer fehlenden Stimmlage, vielmehr sorgt ein einzelner, verschwundener blauer Umschlag für Ernüchterung bei den acht Frauen und Männern im Raum. Es ist bereits Zähldurchgang Nummer drei, den die Mitglieder des Briefwahlvorstandes neun der Verbandsgemeinde Montabaur absolvieren, nachdem die Wahlurne nach 18 Uhr geleert werden durfte.

Von Andreas Egenolf Lesezeit: 3 Minuten