Archivierter Artikel vom 28.09.2021, 10:21 Uhr
Rhein-Lahn/Westerwald

Kein CDU-Abgeordneter für den Wahlkreis Montabaur: Partei war 1972 schon einmal gescheitert

Der Wahlkreis Montabaur muss nach der Niederlage von Andreas Nick (CDU) gegen Tanja Machalet (SPD) in den kommenden Jahren ohne eine CDU-Abgeordneten auskommen. Das war 1972 auch schon so, als August Hanz (CDU, 45,8 Prozent) bei der Bundestagswahl gegen Willi Peiter (SPD, 48,0) unterlag.

Foto: dpa/Symbolfoto

Hanz hatte bei den Bundestagswahlen 1965 und 1969 jeweils das Direktmandat im Wahlkreis Montabaur gewonnen. 1972 sollten Direktkandidaten durch gute Plätze auf der Landesliste der CDU abgesichert werden. August Hanz lehnte das ab, weil er die Absicherung als Zeichen der Schwäche interpretierte. Er unterlag, wurde aber 1976 mit deutlicher Mehrheit wieder in den Bundestag gewählt. ag