Plus
Cochem/Zell

Zweitstimmen: Die Moselstadt Zell färbt sich rot

Von David Ditzer
Die Wähler haben ihren Willen an der Urne bekundet, die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Im Zeller Land fördert die Abstimmung durchaus die eine oder andere Überraschung zutage, wobei diese dem Bundestrend folgen. Die CDU muss herbe Verluste hinnehmen. Ein Laschet-Effekt?  Foto: Kevin Rühle
Die Wähler haben ihren Willen an der Urne bekundet, die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Im Zeller Land fördert die Abstimmung durchaus die eine oder andere Überraschung zutage, wobei diese dem Bundestrend folgen. Die CDU muss herbe Verluste hinnehmen. Ein Laschet-Effekt? Foto: Kevin Rühle
Lesezeit: 3 Minuten

Stimmverluste von historischem Ausmaß für die CDU, beachtliche Zuwächse für die Sozialdemokraten – sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen. Dieser Gesamttrend fällt auf, wenn man sich die Ergebnisse der Bundestagswahl auf Kreisebene näher anschaut.

Ungewöhnlich rot eingefärbt ist dabei in der Verbandsgemeinde Zell eine frühere Hochburg der Konservativen: die Moselstadt Zell. Hier holt die SPD bei den Zweitstimmen einen Anteil von 28,4 Prozent. Die Christdemokraten hingegen bringen es gerade einmal auf 25,6 Prozent. Beim Erststimmenanteil in der Stadt Zell liegt die Union (29,6 Prozent) ...