Archivierter Artikel vom 10.08.2021, 17:20 Uhr
Plus
Cochem-Zell/Rhein-Hunsrück

Es braucht mindestens 50 Stimmen: 120 Wahlbezirke können betroffen sein

Wahllokale, in denen aufgrund des zu erwartenden hohen Briefwähleranteils weniger als 50 Wählerinnen und Wähler im Wahllokal ihre Stimme bei der Bundestagswahl im September abgegeben haben, sollen zusammengelegt werden, um das Wahlgeheimnis zu wahren. Diese Ankündigung des Landeswahlleiters hatte vor Wochen für Aufregung gesorgt. Im Wahlkreis 200 soll auf eine solche Zusammenlegung verzichtet werden, hatte der Kreiswahlleiter, Landrat Manfred Schnur, erklärt. Doch gleichzeitig Konzepte gefordert, wenn die Wahlbeteiligung entsprechend gering sein sollte. Und diese liegen nun vor.

Von Dieter Junker Lesezeit: 2 Minuten