Archivierter Artikel vom 22.07.2021, 16:00 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Wahlplakate dürfen diesmal früher hängen: Bürgermeister im Kreis Neuwied votieren für einheitliches Vorgehen

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am Sonntag, 26. September, wirft ihre Schatten voraus. Der Wahlkampf von Parteien, Gruppierungen und deren Direktkandidaten hat längst begonnen. Was die Wahlwerbung in der Öffentlichkeit angeht, wird ihnen regelmäßig von den Kommunen als zuständige Straßenverkehrsbehörden gestattet, in einem Zeitraum von üblicherweise sechs bis vier Wochen vor dem Wahltag ihre Wahlplakatierungen aufzuhängen. Dieses Prozedere läuft auch im Kreis Neuwied ab, teilt der Unkeler Bürgermeister Karsten Fehr als Kreisgruppenvorsitzender des Gemeinde- und Städtebundes mit. Die Entscheidung der zuständigen Straßenverkehrsbehörden liegt in ihrem Ermessen, heißt es weiter.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema