Archivierter Artikel vom 27.09.2021, 18:24 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Analyse der Wahlergebnisse im AK-Land: Direktkandidaten der „Großen“ müssen Federn lassen

Der Platzhirsch ist angeschlagen, doch sein Revier hat er noch einmal verteidigt. Satte 19.504 Erststimmen oder 11,3 Prozentpunkte hat der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (CDU) im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren eingebüßt. Sein Direktmandat im Wahlkreis 197 kann er aber trotzdem mit einem Vorsprung von 3109 Stimmen (1,7 Prozentpunkte) vor SPD-Mann Martin Diedenhofen behaupten – auch weil der mit einem Plus von 1,6 Punkten weniger stark zulegt als seine Partei (4,6 Prozentpunkte).

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 4 Minuten