Archivierter Artikel vom 26.12.2020, 08:10 Uhr
Betzdorf

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 26.12.2020

Verkehrsunfälle Verkehrsunfall mit Sachschaden Herdorf Am 25.12.2020, gegen 11:00 Uhr verlor eine 23 Jahre alte Fahrzeugführerin, vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer Rechtskurve auf der Landesstraße 284, im Bereich Kupferhütte, in Fahrtrichtung Alsdorf, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß gegen eine Leitplanke.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

An der Leitplanke und an dem PKW entstand ein Sachschaden von rund 2200 EURO. Der PKW musste von einem Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden.

Daaden

Am 25.12.2020, gegen 18:50 Uhr verlor ein 18 Jahre alter Fahranfänger ausgangs einer Rechtskurve, auf der leicht mit Schnee/Schneematsch bedeckten Landesstraße 280, zwischen Daaden und Emmerzhausen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im weiteren Verlauf drehte sich der PKW über die Gegenfahrbahn, stieß gegen einen Leitpfosten und kam nach dem Anstoß an dem hohen Bordstein auf einer Fahrzeugseite zum Liegen. Die drei Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An dem PKW und dem Leitpfosten entstand Sachschaden in Höhe von rund 4100 EURO.

Verkehrsunfall infolge Trunkenheit

Weitefeld

Am 25.12.2020 kam ein 64 Jahre alter Fahrzeugführer vermutlich infolge Trunkenheit, im Verlauf einer Linkskurve auf der K112 zwischen Weitefeld und Neunkausen nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf durchfuhr er mit seinem PKW eine abfallende Böschung und stieß gegen das Widerlager einer Bachunterführung des Elbbaches. Durch den Anstoß überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Fahrzeugdach oberhalb des Elbbaches zum Liegen. Das Fundament des Widerlagers wurde teils verschoben. An dem PKW entstand augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf rund 13.000 EURO. Der unverletzte Fahrzeugführer wurde von zwei Bekannten von der Unfallstelle verbracht. Er konnte von der Polizei an der Anschrift der Mutter der Bekannten angetroffen werden. Bei dem Fahrer wurde Atemalkohol festgestellt, woraufhin ihm in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Gegen die Bekannten des Unfallverursachers wurden Strafverfahren wegen Verdachts der Strafvereitelung eingeleitet, da sie ihn von der Unfallstelle verbracht hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Betzdorf
Tel.: 02741-926-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell