Archivierter Artikel vom 20.12.2020, 09:41 Uhr
Daun

Brand durch Toaster. Haus derzeit nicht bewohnbar

Für eine 83jährige Daunerin verlief der gestrige Samstagabend dramatisch.

Von Polizeidirektion Wittlich (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Gegen 18:15 Uhr schaltete die 83jährige den Toaster in der Küche an, um sich Brot zu toasten. Anschließend telefonierte sie mit ihrem Sohn und bemerkte dann, dass das Licht in der Küche ausging. Als sie nachschauen ging stellte sie Flammen und Rauch am Toaster fest. Sie flüchtete aus dem Reihenhaus zu ihren Nachbarn, durch welche die Feuerwehr Daun informiert wurde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort drangen bereits starke Rauchschwaden aus dem Reihenhaus auf. Die FW Daun musste mit Atemschutzmasken ins Haus, um den Brand zu löschen. Durch die starke Hitzeentwicklung, der Rauchentwicklung und das Löschwasser ist das Haus der 83jährigen derzeit nicht bewohnbar. Die 83jährige wurde mit leichten Verletzungen (Einatmen von Rauchgasen) ins Krankenhaus Daun eingeliefert, welches sie aber mittlerweile selbstständig wieder verlassen hat. Die 83jährige ist bei Nachbarn untergekommen. Der entstandene Gebäudeschaden wird durch die FW Daun auf ca. 100.000 EUR geschätzt. Mit den weiteren Brandermittlungen ist die Kriminalpolizei Wittlich betraut.

Im Einsatz waren die FW Daun, das DRK und die Polizei Daun

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Wittlich

Telefon: 06571-9152-0
www.polizei.rlp.de/pd.wittlich

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell