Archivierter Artikel vom 15.01.2021, 10:40 Uhr
Koblenz

Vier geparkte Fahrzeuge gerammt und abgehauen

Am Freitag, 15.01.21, 0.51 Uhr, wurde der Polizei eine Verkehrsunfallflucht in Höhe des Anwesens Brenderweg 146 gemeldet.

Polizeipräsidium Koblenz (ots)Lesezeit: 1 Minuten
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Patrick Pleul/dpa



Der Fahrer eines weißen Ford mit Münchener Kennzeichen war dort aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Neuendorf unterwegs. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit vier geparkten Pkw. An diesen entstand hohe Sachschaden. Anschließend setzte er seine Fahrt fort.

Einer der Geschädigten, der durch den Knall auf den Unfall aufmerksam wurde, begab sich umgehend vor die Tür und versuchte den Pkw anzuhalten, der zwischenzeitlich gewendet hatte und die Unfallstelle erneut passierte. Der Fahrer reagierte jedoch nicht. Der Zeuge konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten und bleib unverletzt.

Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit Richtung Innenstadt.

Im Rahmen der Fahndung konnte der flüchtige Ford Focus gegen 02:00 Uhr hinter dem Kinopolis Koblenz auf dem Verbindungsweg zwischen August-Horch-Straße und Otto-Schönhagen-Straße verlassen festgestellt werden.

Der Pkw wurde abgeschleppt und sichergestellt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 20000 Euro.

Die Ermittlungen zum Fahrer sind derzeit noch nicht abgeschlossen. Hinweise zum Unfall oder zum Abstellen des Pkw hinter dem Kino nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 2 unter der Telefonnummer 0261-132911 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2013, Georg
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell