Trier/Wittlich

Polizeihauptkommissar Norbert Schneider nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Nach über 42 Dienstjahren wurde Polizeihauptkommissar Norbert Schneider von den Zentralen Verkehrsdiensten der Polizeidirektion Wittlich mit Ablauf November in den Ruhestand verabschiedet.

Von Polizeipräsidium Trier (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Das Foto zeigt den Personalratsvorsitzenden Peter Kretz, Polizeihauptkommissar Schneider und Kriminaldirektor Wolff (v.l.)
Das Foto zeigt den Personalratsvorsitzenden Peter Kretz, Polizeihauptkommissar Schneider und Kriminaldirektor Wolff (v.l.)
Foto: Polizeipräsidium Trier

Schneider begann seine Laufbahn am 1. August 1978 beim damaligen Bundesgrenzschutz. Neun Jahre später wechselte er zur rheinland-pfälzischen Bereitschaftspolizei. Ab dem 1. Oktober 1988 war Schneider als Sachbearbeiter im Wechselschichtdienst und stellvertretender Dienstgruppenleiter bei den Polizeiinspektionen Daun, Bernkastel-Kues und Wittlich eingesetzt. Seit dem 1. Oktober 2012 war Polizeihauptkommissar Schneider als Sachbearbeiter im Schwerlastkontrolltrupp der Zentralen Verkehrsdienste tätig. In Vertretung des Polizeipräsidenten dankte Kriminaldirektor Erich Wolff im Rahmen einer Feierstunde dem Beamten für den geleisteten Dienst und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Dem schloss sich die Personalvertretung an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell