Archivierter Artikel vom 15.12.2020, 12:11 Uhr
Trier

Nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet

Erster Kriminalhauptkommissar Georg Orth von der Zentralen Kriminalinspektion Trier trat am 1. Dezember in den Ruhestand. Nach über 45 Dienstjahren verabschiedete Regierungsdirektor Anton Geiger den 62-Jährigen im Rahmen einer Feierstunde.

Von Polizeipräsidium Trier (ots)

Am 1. Juli 1975 war Georg Orth in den Polizeidienstes des Landes Rheinland-Pfalz eingetreten. Nach seiner Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei und einer Verwendung als Streifenbeamter begann der Beamte am 1. August 1983 seine Laufbahn bei der Kriminalpolizei in Trier. Hier war er im Laufe seiner Dienstzeit in verschiedenen Funktionen bei unterschiedlichen Kriminalkommissariaten eingesetzt. Seit dem 1. Januar 2015 leitete der Erste Kriminalhauptkommissar das Kommissariat 17, den sogenannten „Erkennungsdienst“. In Vertretung von Polizeipräsident Rudolf Berg verabschiedete Regierungsdirektor Anton Geiger den Beamten in den Ruhestand, dankte ihm für die geleistete Arbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Dem schloss sich die Personalvertretung an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell