40.000
Aus unserem Archiv
Hartenfels

Zur Person: Georg Huf

Georg Huf ist geschäftsführender Gesellschafter von Huf Haus. Der 56-Jährige begann seine Karriere in dem Familienunternehmen vor 31 Jahren als regionaler Verkäufer. 1984 ernannte Vater Franz den gelernten Bankkaufmann zum Vertriebsleiter.

Georg Huf
Georg Huf
Foto: Huf Haus

Hartenfels. Georg Huf ist geschäftsführender Gesellschafter von Huf Haus. Der 56-Jährige begann seine Karriere in dem Familienunternehmen vor 31 Jahren als regionaler Verkäufer. 1984 ernannte Vater Franz den gelernten Bankkaufmann zum Vertriebsleiter. Gemeinsam mit seinem Bruder Thomas übernahm er 1996 die Geschäftsführung.

Die beiden Brüder bauten den internationalen Vertrieb aus und gründeten Niederlassungen in der Schweiz, in Großbritannien, Österreich, Italien, den Niederlanden, Frankreich, China und den USA. Parallel entwickelten sie Huf Haus zu einem Konzern, der alle Gewerke aus einer Hand anbieten kann.

Seit dem Tod seines Bruders im vergangenen Jahr ist Georg Huf alleiniger Geschäftsführer. Der Huf-Chef ist außerdem Vorstandsmitglied im Bundesverband des Deutschen Fertigbaus und Vize-Präsident des Europäischen Fertigbauverbandes. Georg und Iris Huf haben drei Kinder und leben im Huf Dorf in Hartenfels. aj

100 Jahre Huf Haus: Vom Sägewerk zum weltweiten MarktführerMehr aktuelle und historische Bilder aus dem Hause HufEckdaten der Huf-GeschichteSarah Huf: Garten rechtzeitig planenNeues Hausmodellfür kleinere Flächen
Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer

Regio-CvD Online

Markus Eschenauer

Mail | 02602/160 474

epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

8°C - 12°C
Dienstag

12°C - 14°C
Mittwoch

10°C - 18°C
Donnerstag

10°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.