40.000

NisterauTheater: Wahlkampf wird zum Krieg der Geschlechter

Larissa Schütz

Wenn der Theaterverein „Knollestromper“ aus Nisterau alle zwei Jahre auf der Bühne im Dorfgemeinschaftshaus steht, dann bleibt kein Auge trocken. In ihrem neusten Streich, der Aufführung von Bernd Gombolds Lustspiel in drei Akten, „Frauenpower“, zelebrieren die Nisterauer Laiendarsteller in Mundart einen Kommunalwahlkampf, der es in sich hat. Während der gut dreistündigen Aufführung (inklusive zwei Pausen) läuft die anstehende Gemeinderatswahl so richtig aus dem Ruder und wird zu einem aberwitzigen Kampf der Geschlechter.

Bei der erfolgreichen Premiere waren alle Plätze im Dorfgemeinschaftshaus besetzt, und auch die kommenden sieben Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Kein Wunder, denn die „Knollestromper“ laufen bei der Aufführung zur Höchstform ...
Lesezeit für diesen Artikel (471 Wörter): 2 Minuten, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 10°C
Donnerstag

4°C - 12°C
Freitag

3°C - 14°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.