40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Schüler malen Bilder für die Polizei
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Schüler malen Bilder für die Polizei

    Die Flure bei der Polizeiinspektion Montabaur werden farbenfroher. Der Grund: Schulkinder der Klasse 4a der Josef-Kehrein-Grundschule in Montabaur hatten sich im Rahmen eines kleinen Projektes mit der Polizei beschäftigt und konnten dabei auch einen persönlichen Eindruck von der Arbeit der Polizei vor Ort gewinnen.

    Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Josef-Kehrein-Grundschule in Montabaur hatten ihre Eindrücke, die sie bei einem Besuch der Polizei gewonnen hatten, in farbenfrohen Bildern festgehalten. Dienststellerleiter Björn Neureuter (links) versprach den Kleinen: „Alle Bilder werden bei uns in den Fluren einen Platz finden“.
    Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Josef-Kehrein-Grundschule in Montabaur hatten ihre Eindrücke, die sie bei einem Besuch der Polizei gewonnen hatten, in farbenfrohen Bildern festgehalten. Dienststellerleiter Björn Neureuter (links) versprach den Kleinen: „Alle Bilder werden bei uns in den Fluren einen Platz finden“.
    Foto: Hans-Peter Mette

    Zusammen mit ihrer Klassenleiterin und Fachleiterin für Kunst, Rita Krock, überreichten die Schüler dem Dienststellenleiter Polizeioberrat Björn Neureuter und Polizeihauptkommissar Werner Kraus die mit viel Liebe und Hingabe gemalten Bilder. Die Kinder haben die Eindrücke, die sie bei dem Projekt gesammelt hatten, in reizenden, farbenfrohen Bildern festgehalten. Björn Neureuter nutzte den Besuch der Schulklasse, um sich bei den Schülern persönlich zu bedanken.

    "Das, was ihr hier gemalt habt, finde ich ganz klasse", sagte der Dienststellerleiter, der versprach, dass alle Bilder einen Platz in den Fluren des Polizeigebäudes finden werden. "Kein Bild wird weggeworfen, alle werden nach und nach auch gerahmt", versprach er. Die Kinder brachten alle ihre Vorstellungen von Polizeiarbeit in den Werken unter: Spurensuche und Verbrecherjagd spiegelten sich in den Bildern ebenso wider wie Polizeiwache und Polizeiautos. Eben all das, womit Polizistinnen und Polizisten in ihrem Dienst zu tun haben und sich auseinandersetzen müssen. Werner Kraus machte auf etwas aufmerksam, was ein Außenstehender gar nicht als etwas Besonderes interpretieren würde:

    "Bei dem Projekt mit den Schülern war kein Polizeihund im Spiel. Und dennoch findet sich in vielen Bildern der Kinder ein Polizeihund als Freund und vierbeiniger Helfer wieder. Ein Polizeihund ist in der Wahrnehmung der Kleinen also unverzichtbar und gehört einfach dazu", sagte Kraus, für den diese Aktion neben der schulischen Kunsterziehung auch dem Umstand Rechnung getragen hat, dass Polizistinnen und Polizisten von Kindern als "ganz normale Menschen im Alltag" wahrgenommen werden.

    Von unserem Mitarbeiter Hans-Peter Metternich

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 4°C
    Donnerstag

    1°C - 5°C
    Freitag

    0°C - 4°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.