40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Märtyrer der Nächstenliebe: Stadt benennt Straßen nach mutigen Pallottinern
  • LimburgMärtyrer der Nächstenliebe: Stadt benennt Straßen nach mutigen Pallottinern

    Auf dem ehemaligen Pallottiner-Areal „In den Klostergärten“ zwischen der Frankfurter und der Wiesbadener Straße sowie dem Eduard-Horn-Park wird seit mehreren Monaten fleißig gebaut. Auf dem 35.000 Quadratmeter großen Gelände entstehen Bürohäuser, ein Ärztehaus und ein Rewe-Markt, über 50 Wohneinheiten, daneben 21 Einfamilienhäuser, ein Wohnheim der Lebenshilfe, Tiefgaragenplätze und anderes mehr.

    Klaus Rohletter, Vorstandsvorsitzender der Limburger Albert Weil AG, entwickelt mit der Noll Baugesellschaft mbH, einer 100-prozentigen Tochterfirma, das Gelände in den Klostergärten des Missionshauses zu einem völlig neuen Stadtquartier. ...

    Lesezeit für diesen Artikel (721 Wörter): 3 Minuten, 08 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Westerwald extra
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    1°C - 4°C
    Freitag

    0°C - 4°C
    Samstag

    0°C - 3°C
    Sonntag

    0°C - 3°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.