40.000

MarienstattEin Hoffnungsmacher: Abt Andreas wird 70

Nadja Hoffmann-Heidrich

Eine der großen Persönlichkeiten des Westerwaldes hatte am Samstag zu einem „Lebensfest“ geladen – und gut 100 Ehrengäste, darunter auch Familienangehörige und Freunde, waren teils von weither gekommen, um dem Marienstatter Abt Andreas Range zu seinem 70. Geburtstag zu gratulieren und um ihm ihre guten Wünsche zu überbringen. In der Annakapelle, deren Einrichtung der Jubilar noch zu seiner Zeit als Schulleiter angestoßen hatte, würdigten sie den gebürtig aus Köln stammenden Zisterziensermönch als ein Fundament des Glaubens, als gefragten gesellschaftlichen Gesprächspartner, als engagierten Fürsprecher für das Kloster mit seinem Konvent sowie das Gymnasium Marienstatt, als Kunstliebhaber, Literaturexperten und als rheinische Frohnatur.

Pater Prior Martin Pfeiffer betonte in seiner Begrüßung, dass es die Marienstatter Mönchsgemeinschaft sei, die Abt Andreas am nächsten sei. Viele der Ordensbrüder teilten bereits seit Jahrzehnten miteinander Freud und ...

Lesezeit für diesen Artikel (562 Wörter): 2 Minuten, 26 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

-9°C - 2°C
Dienstag

-6°C - 1°C
Mittwoch

-6°C - 1°C
Donnerstag

-6°C - -1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.