40.000

Simmern/RheinböllenResolution beantragt: CDU will Schnellbahnkorridor komplett streichen

Die Schnellbahntrasse auf dem Hunsrück soll aus den Landesplanung gestrichen werden. Mit einem entsprechenden Antrag müssen sich am morgigen Donnerstag die Verbandsgemeinderäte in Simmern und Rheinböllen befassen. Der CDU-Gemeindeverband Simmern-Rheinböllen will eine Resolution zur Streichung der Schnellbahntrasse zwischen Frankfurt und dem Flughafen Hahn im Landesentwicklungsprogramm (LEP) IV auf den Weg bringen. Das LEP IV bildet den Gestaltungs- und Ordnungsrahmen für eine nachhaltige Entwicklung des Landes und aller seiner Teilräume.

Das am 7. Oktober 2008 vom Ministerrat beschlossene LEP IV sieht für eine mögliche Schnellbahntrasse einen 300 Meter breiten Korridor zwischen den beiden Flughäfen vor, der von den Verbandsgemeinden Rheinböllen, ...
Lesezeit für diesen Artikel (745 Wörter): 3 Minuten, 14 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Montag

3°C - 10°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

3°C - 8°C
Donnerstag

4°C - 9°C
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach