40.000

Idar-ObersteinParteitag des Bezirksverbands Eifel-Hunsrück: FDP fremdelt mit Schülerstreiks

Kurt Knaudt

Nicht etwa die Bedrohungen für Europa oder die Zukunft der GroKo in Berlin, sondern die Freitagsdemonstrationen von immer mehr Schülern unter dem Motto „Fridays for Future“ sorgten beim Parteitag des FDP-Bezirksverbandes Eifel-Hunsrück in Idar-Oberstein für Diskussionsstoff. Auslöser war die Kritik des Bezirksvorsitzenden Philipp Fernis (Bad Kreuznach) an Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) wegen ihrer Teilnahme am Schülerstreik. Der Staatssekretär im Mainzer Justizministerium nannte es ein „verheerendes Signal, gemeinsam mit Schulschwänzern auf die Straße zu gehen“.

Die Rechtsordnung dürfe auch für eine gute Sache wie den Klimaschutz nicht außer Kraft gesetzt werden, argumentierte er. Er stehe voll und ganz hinter den Schülern und ihrem berechtigten Anliegen, ...
Lesezeit für diesen Artikel (468 Wörter): 2 Minuten, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Montag

-2°C - 5°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 13°C
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach