40.000

RheinböllenEmpfang: VG Rheinböllen schaut optimistisch in Zukunft

Werner Dupuis

Ein gewisser Stolz für das Erreichte, verbunden aber auch mit einem Hauch von Wehmut für den Verlust angesichts der bevorstehenden Fusion, überlagerte den Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Rheinböllen im KIR. Bürgermeister Arno Imig zeichnete im letzten Empfang seiner VG ein positives Bild eines funktionierenden Gemeinwesens, das am 1. Januar 2020 in die neue Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen übergeht und damit werde ein neues Kapitel kommunalen Wirkens aufgeschlagen. Umrahmt wurde der Empfang mit Darbietungen von den Kindern der Grundschule „Hochsteinchen“, von heimischen Künstlern und Vereinen.

Der Musikverein Argenthal war am Wochenende bei zwei Empfängen eingeladen und spielte am Samstag in Rheinböllen (Foto) und am Sonntagabend in Simmern auf.Foto: Werner Dupuis „Das neue Jahr soll uns Energie ...
Lesezeit für diesen Artikel (433 Wörter): 1 Minute, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

-6°C - -3°C
Donnerstag

-7°C - -3°C
Freitag

-4°C - -2°C
Samstag

-2°C - 1°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach