Simmern

Einigung im Streit: Zähes Ringen um die Lohngruppen bei DFH

Die Fronten waren so verhärtet, dass massive Protestaktionen inklusive eines Autokorsos von der DFH-Produktionsstätte in der Argenthaler Straße bis zur Hunsrückhalle angekündigt waren. Doch am Dienstagabend haben sich die Gewerkschaft IG Metall und die Geschäftsführung der Deutschen Fertighausholding (DFH) nach zähem Ringen dann doch noch über die Eingruppierung der gut 1300 Beschäftigten einigen können. Dies gaben die Gewerkschafter gestern Mittag bei einer Betriebsversammlung der DFH-Mitarbeiter in der Simmerner Hunsrückhalle bekannt.

Markus Lorenz Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net