40.000

Kreis NeuwiedLebensgefahr für Säuglinge: Keuchhusten ist wieder auf dem Vormarsch

Silke Müller

Die Zahl der Menschen im Kreis, die an Keuchhusten erkranken, hat im Vergleich zu 2016 zugenommen. Das geht aus den Zahlen des Kreisgesundheitsamts in Neuwied hervor. Demnach gab es bisher bereits 75 Fälle, im gesamten vergangenen Jahr waren es noch 54. Das war allerdings noch nicht der Höchststand der vergangenen fünf Jahre. Der Statistik des Gesundheitsamts zufolge wurde der Spitzenwert 2014 erreicht, als die Behörde ganze 106 Fälle verzeichnete.

Dennoch: „Keuchhusten ist generell ein Thema. Denn es kommt immer wieder vor, dass Kinder daran erkranken“, sagt ein Neuwieder Kinderarzt im Gespräch mit der RZ. Er weiß: Insbesondere bei Säuglingen ...

Lesezeit für diesen Artikel (437 Wörter): 1 Minute, 54 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Freitag

-3°C - 2°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach