40.000

NiederbieberDiskussion an der Waldorfschule: Schüler löchern Mang mit Fragen zu Flüchtlingen

Yvonne Stock

Sind die Flüchtlinge in Neuwied kriminell auffällig? Könnte es hier zu einem Aufstand wie in Ellwangen kommen? Warum werden die Flüchtlinge dort untergebracht, wo keine Menschen sind, die sie integrieren können? Die Schüler der elften und zwölften Sozialkundeunterrichtsklassen der Rudolf-Steiner-Schule Mittelrhein hatten am Freitagmorgen durchaus kritische Fragen an Neuwieds Bürgermeister Michael Mang. Der erklärte, was in Sachen Integration getan wird und wo die Baustellen sind.

Eine liegt in der Innenstadt. „Hier leben die meisten Migranten und es gibt die wenigste Hilfe“, sagte Mang. In Stadtteilen wie Engers gebe es viel ehrenamtliche Hilfe, aber im Verhältnis ...

Lesezeit für diesen Artikel (480 Wörter): 2 Minuten, 05 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Freitag

-3°C - 2°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach