40.000

LinzDie Welt zu Gast in Linz: Junge Leute bepflanzen Gräber im Tilmann-Joel-Park

Silke Müller

Die Bunte Stadt wird ab Freitag, 20. Juli, noch ein Stück weit internationaler. Denn dann reisen 14 junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren aus Frankreich, Mexiko, Spanien, Deutschland, Südkorea, Serbien, Russland und Italien an, um zwei Wochen lang die alten Gräber – unter anderem von bekannten Linzern – im Tilmann-Joel-Park neu zu bepflanzen. Der Arbeitseinsatz dauert jeweils von 8 bis 13 Uhr. Der städtische Bauhof ist derzeit damit beschäftigt, die Aktion vorzubereiten. Die Stadt Linz hatte zuvor rund 10.000 Euro investiert, um die Standsicherheit der historischen Grabstätten zu gewährleisten. Ziel des Einsatzes ist es, wie Guido Rings, Leiter des Bauhofs, in einem Pressegespräch im Historischen Rathaus erläuterte, die Gräber neu aufzuarbeiten, um sie danach besser pflegen zu können.

Es ist das erste Mal, dass die jungen Menschen aus aller Welt zu einem internationalen Workcamp in Linz zu Gast sein werden. Die Idee dazu hatte Elfriede Lützler von der ...

Lesezeit für diesen Artikel (460 Wörter): 2 Minuten, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

18°C - 31°C
Samstag

17°C - 27°C
Sonntag

15°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach