40.000

LeutesdorfAm Anfang war der Fronhof: Leutesdorf feiert 1150-jähriges Bestehen mit einem Festakt

Für ihren Jubiläumsfestakt am Sonntag hat die Ortsgemeinde Leutesdorf eine ganz besondere Stätte gewählt: das Kelterhaus im Fronhof, dem wohl ältesten Gebäude im Ort. Es ist sozusagen die Wiege des Dorfes. Denn als der Fronhof vor 1150 Jahren an die Abtei Herford verschenkt wurde, tauchte in dieser Urkunde auch zum ersten Mal der Name Leutesdorf auf. Dass diese historische Stätte erhalten geblieben ist, hat der Ort vor allem dem Ehepaar Ursula und Christian Rathke zu verdanken. Es hat das Gebäude, das seit dem Mittelalter im Familienbesitz ist, 1980 von Ursula Rathkes Mutter Theresa Goldau übernommen – in einem desolaten Zustand.

„Das Vogtshaus drohte wegzubrechen. Es regnete permanent rein“, sagt Christian Rathke. Auch das Kelterhaus haben die beiden vor dem Abbruch bewahrt. Mitgenommen war auch das Blechdach, mit dem Ursula Rathkes ...

Lesezeit für diesen Artikel (631 Wörter): 2 Minuten, 44 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach