40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Umwelt-Campus: Knapp 600 neue Studenten
  • Aus unserem Archiv
    Birkenfeld

    Umwelt-Campus: Knapp 600 neue Studenten

    Zum Wintersemester 2017/2018, das im Oktober beginnt, werden knapp 600 Studierende am Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) ein Studium neu aufnehmen. Das sind etwa fünf Prozent weniger als vor einem Jahr, als 630 Neulinge in Neubrücke gezählt wurden. Bis Mitte November, wenn die Studierendenzahlen ans Bildungsministerium gemeldet werden, kommen aber wohl noch einige hinzu, das zeige die Erfahrung, sagt Dekan Prof. Dr. Klaus Helling: „Etliche Bewerbungen befinden sich noch in der Prüfungsphase, und zum Teil warten ausländische Interessenten auch noch auf ihr Visa.“

    Wo, bitte, geht's zum Hörsaal? Rund 600 Neulinge wurden in den vergangenen Tagen am Umwelt-Campus Birkenfeld im Hoppstädten-Weiersbacher Ortsteil Neubrücke begrüßt, wo das neue Wintersemester beginnt.  Foto: Reiner Drumm
    Wo, bitte, geht's zum Hörsaal? Rund 600 Neulinge wurden in den vergangenen Tagen am Umwelt-Campus Birkenfeld im Hoppstädten-Weiersbacher Ortsteil Neubrücke begrüßt, wo das neue Wintersemester beginnt.
    Foto: Reiner Drumm

    Der geringfügige Rückgang in diesem Jahr sei „kein Beinbruch“, meint Helling, der vor allem den demografischen Wandel und den anhaltenden Trend zur Abwanderung in Ballungsräume als Gründe sieht. Zudem sei die Umstellung aufs achtjährige Gymnasium im Saarland (neben Rheinland-Pfalz weiterhin das Haupteinzugsgebiet der Hochschule) so gut wie abgeschlossen: „Damit entfallen die doppelten Abiturjahrgänge der vergangenen Jahre.“ Grundsätzlich sei die Hochschule aber „nach wie vor sehr zufrieden mit den Zugangszahlen.“ Wenn man jedes Jahr um die 600 neue Studierende begrüßen könne, sei die Sollzahl von derzeit rund 2500 Studenten am Umwelt-Campus gewährleistet, sagt Helling.

    Um den Faktoren, die zu einer Rückgang der Studierendenzahl führen, entgegenzuwirken, hat der Campus seit geraumer Zeit damit begonnen, international zu werben und vermehrt englischsprachige Studiengänge anzubieten. Gerade beginnt ein Bachelor-Studiengang „Sustainable Business and Technology“ (zu deutsch: Nachhaltigkeit in Geschäftsleben und Technologie) mit 30 ausländischen Studenten. Auch gibt es einen englischsprachigen Master-Studiengang „International Material Flow Management“ (Stoffstrommanegement), ein Programm „Environment and Technology“ (Umwelt und Technologie) im Fachbereich Umweltplanung/Umwelttechnik (ein Semester) sowie ein Study Semester im Fachbereich Umweltwirtschaft/Umweltrecht „Principles of Sustainable Business“ speziell für ausländische Studierende. Beim Bachelor-Studiengang gab es mehr als 120 Bewerbungen, so dass Helling („Das ist super für einen ersten Jahrgang“) davon ausgeht, „dass wir dieses Angebot nach und nach weiter ausbauen können“.

    Erfolgreich angelaufen ist auch das „Freshmen“-Programm in Zusammenarbeit mit der ICCN GmbH im nahen Oak Garden, bei dem chinesische Abiturienten fit gemacht werden für ein Studium in Deutschland. Das dauert drei Semester, so dass sich dies erst nach und nach in den Studierendenzahlen niederschlagen wird – derzeit sind offiziell nur zwei chinesische Studenten gelistet. Eineinhalb Jahre müssen die jungen Leute aus dem Reich der aufgehenden Sonne nicht nur die deutsche Sprache büffeln, bevor sie die Zulassung fürs Studium erhalten. Längst nicht alle beginnen dies dann auch in Hoppstädten-Weiersbach, sie wechseln auch – je nach Zielsetzung und Veranlagung – zu anderen Unis. Auch sind durchgehend Gaststudenten von ausländischen Hochschulen am Umwelt-Campus.

    Interessant ist auch ein Kurs zur Qualifizierung von Flüchtlingen mit Zugangsberechtigung für die Hochschule, der in Kürze am UCB beginnt. Er soll 15 junge Menschen, mehrheitlich aus Syrien, ähnlich wie beim Freshmen-Programm fit machen für ein Studium in Deutschland.

    Von unserem Redaktionsleiter Stefan Conradt

    Derzeit werden 28 Studiengänge angeboten

    Insgesamt werden am Umwelt-Campus Birkenfeld derzeit 28 Studiengänge in den Fachbereichen Umweltplanung/Umwelttechnik (Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Umweltplanung, Physikingenieurwesen und Informatik) sowie Umweltwirtschaft/Umweltrecht (Umwelt- und Betriebswirtschaft, Wirtschafts- und Umweltrecht) angeboten, davon zwölf Bachelor-Studiengänge, vier duale Bachelor-Studiengänge und zwölf Masterstudiengänge (davon zwei berufsbegleitend). In der Hochschule auf dem ehemaligen US-Militär-Gelände in Neubrücke arbeiten derzeit insgesamt 290 Personen, davon 60 Professorinnen und Professoren. Neben Professoren und Dozenten werden zahlreiche wissenschaftliche Mitarbeiter und Angestellte in den unterschiedlichsten Bereichen aus handwerklichen, technischen und kaufmännischen Berufsfeldern (etwa Bürokaufleute, Verwaltungsangestellte oder Laboranten) beschäftigt.

    Weitere Informationen zum Studienangebot am Umwelt-Campus Birkenfeld gibt es im Internet: www.umwelt-campus.de

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Mittwoch

    4°C - 11°C
    Donnerstag

    10°C - 14°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    Samstag

    2°C - 9°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige