40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Junge Bürger haben ein Wörtchen mitzureden
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Junge Bürger haben ein Wörtchen mitzureden

    Der Applaus am Ende des Vortrags war absolut gerechtfertigt. Lisa Zimmermann, Mitarbeiterin des Jugendtreffs am Markt (JAM), referierte im Rahmen der Sitzung des Jugendhilfeausschusses über Projekte, die in Verbindung zur noch jungen städtischen Initiative „Jump!O“ stehen. Dabei geht es um mehr Teilhabe und Einbindung junger Idar-Obersteiner.

    Top-Stimmung im JAM: Die Angebote im Jugendtreff kommen gut an, wie JAM-Mitarbeiterin Lisa Zimmermann berichtete.  Foto: JAM
    Top-Stimmung im JAM: Die Angebote im Jugendtreff kommen gut an, wie JAM-Mitarbeiterin Lisa Zimmermann berichtete.
    Foto: JAM

    Ein Baustein war der einen Tag vor der Bundestagswahl veranstaltete „Rock gegen rechts“. Mit dabei: der Headliner des Abends, die Formation Kafvka aus Berlin, sowie Revolution Inc. Die Gruppen heizten kräftig ein und setzten ein Zeichen gegen rechtes Gedankengut im Rahmen jugendpolitischer Bildung.

    Vor dem Hintergrund der landesweiten Woche der Kinderrechte bot das Stadtjugendamt zudem im September ein spannendes Projekt an, wie Lisa Zimmermann erläuterte. Unter dem Titel „Ansichtssache“ entstanden anhand von Videointerviews, Kurzfilmen und Fotocollagen einerseits schöne Ansichten und andererseits unansehnliche, verbesserungswürdige „Ansichten“ der Stadt. Im Fokus standen dabei Spielplätze. Die kleinen Akteure hatten eine Menge zu loben, aber auch zu kritisieren und wiesen sogar auf Gefahrenpunkte hin. Eines wurde deutlich: Sie wünschen sich insgesamt eine buntere Stadt, zum Beispiel farblich ansprechend gestaltete Bushaltstellen.

    Mit Unterstützung von Nahe TV lernten Jugendliche zudem den richtigen Umgang mit der Filmkamera, wie man Interviews führt und wie Filmmaterial geschnitten wird. Auch im Bikepark Nahbollenbach waren die Aktionsteilnehmer zu Gast. Dort führten sie Interviews. Und falls sich die Bikepark-Helfer jemals gefragt haben sollten, ob ihr Angebot ankommt, könnten sie sich den kleinen Film mal anschauen. In den Interviews konnte man reihenweise glückliche Gesichter sehen. Der Bikepark ist ein toller Treffpunkt, der Laune macht: Da herrschte Konsens bei den Kindern und Jugendlichen. Allerdings: Mittlerweile gibt es dort einige „alte Hasen“, die sich neue Herausforderungen und höhere Sprünge wünschen.

    Eine gelungene Kooperation gab es mit der Idar-Obersteiner Malschule Nana Prestel: Auch dort arbeiteten Kinder mit viel Kreativität zum Thema „Ansichtssache“. Die Idee, dieses Projekt im Rahmen der Woche der Kinderrechte durchzuführen, entstand ebenfalls durch „Jump!O“, das auch in einzelnen Ortsteilen greifen soll.

    Ein erstes Beispiel gibt es: Eine Gruppe von etwa zehn jugendlichen Göttschiedern, die sich regelmäßig am Sportplatz der Grundschule treffen, äußert Wünsche: Sie hätten gern einen Basketballplatz und auch noch weitere Sportmöglichkeiten in diesem Bereich. Erste Gespräche gab es, wobei berücksichtigt werden muss, betonte OB Frank Frühauf, dass der Grundschulsportbetrieb nicht eingeschränkt werden darf. Die Gefahr besteht eher nicht. Ganz im Gegenteil: Die Grundschule könnte erweiterte Angebote ebenfalls nutzen. Gespräche mit dem Bauamt gab es bereits. Frühauf ist überzeugt, dass man auf einem guten Weg sei. Und: „Früher hatten wir ja manchmal Probleme mit Randale am Sportplatz. Binden wir die Jugendlichen jetzt ein, könnte sich das sehr positiv auswirken.“

    Ein weiteres Thema im Ausschuss war der Haushaltsplan für 2018. Die Ansätze erhöhen sich um etwa 200.000 Euro im Vergleich zu 2017. „Die Entwicklung ist nicht dramatisch. Dennoch stehen wir mit den Kosten im Bereich der Jugendhilfe immer noch mit an der Spitze von Rheinland-Pfalz.“

    Von unserer Redakteurin Vera Müller

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Freitag

    2°C - 5°C
    Samstag

    -1°C - 4°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    6°C - 7°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige