40.000

MüdenWenn die Schleuse trocken liegt: Acht Tage Zeit für Reparaturen [mit Video]

Laut dröhnen die Hochdruckreiniger zwischen den hohen Mauern der leeren Müdener Schleuse. Meter für Meter befreien die in Schutzanzüge gehüllten Arbeiter den Beton von Algen und den Boden von Schlick. Wo normalerweise Frachter und Personenschiffe die Steigung der Mosel überwinden, herrscht aktuell rege Betriebsamkeit – allerdings auf trockenem Boden. Die Mosel ist acht Tage lang gesperrt, damit die Schleusen in Schuss gehalten werden können. Doch wie wartet man solche riesigen Bauwerke?

Heinz Knell leitet bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) in Koblenz die Abteilung Wasserbau. Der Troisdorfer ist also dafür verantwortlich, dass die Schleusen in Koblenz, Lehmen, Müden, Fankel, St. ...

Lesezeit für diesen Artikel (705 Wörter): 3 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

12°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach