40.000

UlmenUlmener Shisha-Bar wurde mit Vorsatz angezündet: Noch hat die Polizei keinen Täter ermittelt

Kevin Rühle

Über Wochen untersuchten Experten der Kriminalpolizei die ausgebrannte Shisha-Bar am Alten Postplatz in Ulmen. Jetzt dürfte klar sein: Es war Brandstiftung! Und damit hat ein unbekannter Täter das Leben einer Frau aufs Spiel gesetzt, die nach Ausbruch des Feuers von der Feuerwehr gerettet werden konnte. Zudem ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. In Ulmen dreht sich das Gerüchtekarussell, doch die Polizei konnte noch keinen Tatverdächtigen ermitteln.

Noch hat sich am Tatort wenig verändert. Bis Mitte der Woche war das Wohn- und Geschäftshaus am Alten Postplatz für die Untersuchungen der Polizei gesperrt.Foto: Kevin Rühle

In der Nacht ...

Lesezeit für diesen Artikel (421 Wörter): 1 Minute, 49 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

-6°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach