40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Schrittweise und mit Spaß zu mehr Fitness
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    Schrittweise und mit Spaß zu mehr Fitness

    Zur Sportkleidung trägt Agi Olah ein Headset. Die 65-Jährige steht einer Gruppe von rund 20 Frauen vor, die den Anweisungen, die sie über ein Mikrofon gibt, folgen. Seit 30 Jahren ist Olah Trainerin in der Abteilung Aerobic des Cochemer Karate-Dojo-Vereins. Montags, mittwochs und donnerstags bietet die Sportgruppe Bewegungskurse für Sportbegeisterte Männer und Frauen an. Einige Teilnehmer sind schon seit den Anfängen dabei, die rhythmische Bewegung zu fetziger Musik macht immer noch Spaß. „Man muss sich so auf die Schrittfolge konzentrieren, dass man alles um sich herum vergisst“, sagt Anita Heinze aus Cochem. Sie ist eine der Frauen, die seit 25 Jahren zu der Gruppe gehören, die sich mittwochs abends in der Sporthalle des Gymnasiums trifft.

    Agi Olah (vorne rechts) gibt in den Sporthalle des Cochemer Gymnasiums per Headset Anweisungen für die Teilnehmerinnen des Step-Aerobic-Kurses. Die sportlichen Frauen sind konzentriert und mit Freude bei der Sache.
    Agi Olah (vorne rechts) gibt in den Sporthalle des Cochemer Gymnasiums per Headset Anweisungen für die Teilnehmerinnen des Step-Aerobic-Kurses. Die sportlichen Frauen sind konzentriert und mit Freude bei der Sache.
    Foto: Ulrike Platten-Wirtz

    „Step-Aerobic“ heißt der Kurs, der gerade an der Reihe ist. Jede Sportlerin hat einen sogenannten Step vor sich auf dem Hallenboden. Im Einklang mit dem Rhythmus der Musik, die über den Lautsprecher läuft, wird eine bestimmte Schrittfolge getanzt. „Mambo Cha-Cha-Cha oder Kneelift“, lauten beispielsweise die Kommandos von Agi Olah. Die Teilnehmerinnen wissen ganz genau, was damit gemeint ist. „Der Kurs ist eher etwas für Fortgeschrittene“, sagt Silke Schmitz, die die Gruppe im Wechsel mit Agi Olah trainiert. „Wenn wir uns abwechseln, kann jeder auch mal mitmachen“, sagt sie. Ein gutes Gefühl für Rhythmus sollte man schon mitbringen, wenn mach sich für Step-Aerobic entscheidet. Außerdem Ausdauer und Kondition. „Man fängt mit 128 Bewegungseinheiten, sogenannten beats, pro Minute an und steigert das Ganze im Laufe des Trainings“, sagt Andrea Pulger, die ebenfalls zu der Gruppe der Trainerinnen gehört.

    Beim Step-Aerobic geht es vor allem um Kondition und Muskelaufbau an Gesäß und Oberschenkeln. Ein Thema, dass offensichtlich vor allem Frauen anspricht. „Es dürfen aber auch Männer mitmachen“, sind die Trainerinnen sich einig. Die eingeübten Schrittfolgen halten die Teilnehmer nicht nur fit, sondern auch jung. Das beste Beispiel dafür ist Trainerin Agi Olah. Auf ihrem schwarzen T-Shirt steht in roter Glitzerschrift „Dancing Oma“ geschrieben. Dass sie einen dreijährigen Enkel hat, mit dem schon fleißig trainiert wird, sieht man der sportlichen Frau wirklich nicht an. Das mag mitunter am Sport liegen. Das Angebot der Aerobic-Abteilung des Karate-Dojo-Vereins umfasst allerdings nicht nur den flotten Tanz auf Treppenstufen.

    Die Trainerinnen bieten auch Bodyforming und X-Do für Kraft und Ausdauer sowie Lift, einen Kraftausdauersport mit Gewichten, an. Rund 100 Mitglieder hat die Aerobic-Gruppe in den vergangenen 40 Jahren akquirieren können. Zu den einzelnen Übungen kommen natürlich nie alle gleichzeitig. Meist trainieren rund 20 Sportler in einem Kurs. Der Rest verteilt sich auf andere Angebote. Allen gemeinsam ist die Freude am Sport sowie an der Gemeinschaft. „Wir unternehmen auch gemeinsame Wanderungen oder feiern zusammen“, erklärt Andrea Pulger.

    Das Ziel der Sportveranstaltungen ist es, die allgemeine Fitness zu erhalten und schrittweise zu steigern. Durch Fortbildungen bleiben die Trainerinnen immer am Ball. Schließlich wäre es langweilig, wenn man immer die gleichen Schrittfolgen tanzt.

    Von unserer Mitarbeiterin Ulrike Platten-Wirtz

    Mitmachtag am 21. Oktober - Anmeldung bis zum 13. nötig

    Für Interessierte bietet der Verein einen Mitmachtag am Samstag, 21. Oktober, in der Turnhalle der Cochemer Realschule plus an. Dort können die Teilnehmer neben Step-Aerobic auch Functional- (Krafttraining) und Faszientraining (fürs Bindegewebe) kennenlernen.

    Mitglieder zahlen 20 Euro für einen ganzen, 15 Euro für einen halben Mitmachtag. Für Nichtmitglieder kostet es 10 beziehungsweise 5 Euro mehr. Anmeldungen bis Freitag, 13. Oktober, bei Silke Schmitz, E-Mail SilkeSchmitz71@gmail.com, oder bei Andrea Pulger per E-Mail an die Adresse andy.pulger@pulgermuehle.de. Mehr über das Karate-Dojo Cochem im Internet: www.karate-cochem.de. upw

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    2°C - 5°C
    Dienstag

    3°C - 6°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige