40.000

Bogota/HambuchPer Anhalter über den Atlantik: Zwei Hambucherinnen auf Weltreise

Im August 2017 standen die Schwestern Lisa (27) und Julia (26) Hermes aus Hambuch mit ihren Rucksäcken an der Autobahn 48, um ihre Weltreise per Anhalter zu beginnen. Jetzt haben die Fotojournalistin und die Psychologin, die drei Jahre die Lebensweisen und Träume der Menschen anderer Länder und Kulturen kennenlernen möchten, auf einem kleinen Segelboot den Atlantik überquert. Aus Kolumbien haben sie der RZ ihren ersten Bericht über ihre bisherigen Erlebnisse geschickt:

„Pitschnass stehen wir an Deck, den Blick erwartungsvoll nach Westen gerichtet. Regen prasselt auf uns herab. Gerade ist es hell geworden, aber zu sehen ist nichts – außer der aufgebrachten ...

Lesezeit für diesen Artikel (623 Wörter): 2 Minuten, 42 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

-3°C - 5°C
Dienstag

-2°C - 6°C
Mittwoch

-4°C - 4°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige