40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Jagd im Wingert: Wenn der Winzer aufs Wild anlegt
  • PommernJagd im Wingert: Wenn der Winzer aufs Wild anlegt

    Kilian Moritz nimmt das Gewehr in Anschlag. Er stützt es auf dem Dachträger des Autos ab und beobachtet das Reh einige Minuten lang durch das Zielfernrohr. Etwa 150 Meter über ihm hat er das Tier im Weinberg entdeckt. Moritz überlegt und wägt ab. Wenn er jetzt schießt, sind der Abend und die Jagd gelaufen. Dann muss er in den Hang klettern und den jungen Bock holen. Das kostet ihn viel Zeit, da das Tier vermutlich ins unterhalb gelegene Dickicht fallen würde. Die Chance, später am Abend vielleicht noch ein Wildschwein zu erlegen, wäre dann dahin. Doch das wäre eigentlich viel wichtiger.

    Moritz ist Winzer und Jäger zugleich. Mehr Hobbyjäger, wie der 33-Jährige sagt. Jagen bedeutet für ihn vor allem Ausgleich zum Beruf. Allerdings war schon klar, dass er Jäger wird, lange ...

    Lesezeit für diesen Artikel (1202 Wörter): 5 Minuten, 13 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    6°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige