40.000

BlankenrathGoldener Meisterbrief: Warum es bei Schneiderin Melitta Ahlert nie Reibekuchen gab

upw

Viel lieber als um die Kochtöpfe im Haushalt der Eltern hat Melitta Ahlert sich schon als junges Mädchen um Stoffe und Garne gekümmert. Auch wenn ihr Umfeld Anfang der 1950er-Jahre dafür so gar kein Verständnis aufbringen konnte. Heute blickt die 82-Jährige, die in Blankenrath lebt, stolz auf ihren Goldenen Meisterbrief als Damenschneiderin, der ihr kürzlich von der Handwerkskammer Düsseldorf verliehen wurde.

Sobald das Gespräch auf Mode und Stoffe kommt, leuchten die Augen der gebürtigen Liesenicherin noch mehr als sonst. Bis heute hat Melitta Ahlert sich ihr Faible für modische Kleidung bewahrt. ...

Lesezeit für diesen Artikel (702 Wörter): 3 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

-1°C - 4°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C
Samstag

-2°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach