40.000
Aus unserem Archiv
Zell

Eltern mögen Finn und Mia

Im Namensregister des Standesamtes Zell kann man die beliebtesten Vornamen eines jeden Jahres einsehen. Der meistvergebene Mädchenname im Jahr 2010 war demnach Mia, dicht gefolgt von Marie, Lena und Sophie. Bei den Jungen führt Finn die Liste vor Elias, Alexander, Leon, Luca und Philipp an.

Zell – Im Namensregister des Standesamtes Zell kann man die beliebtesten Vornamen eines jeden Jahres einsehen. Der meistvergebene Mädchenname im Jahr 2010 war demnach Mia, dicht gefolgt von Marie, Lena und Sophie. Bei den Jungen führt Finn die Liste vor Elias, Alexander, Leon, Luca und Philipp an.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich einiges getan in der Führungsriege. 2009 belegten Felix, Jan und Maximilian noch die Spitzenplätze, ein Jahr später sind die Namen nicht einmal mehr in den Top 20 vertreten. Bei den Mädchen herrscht ein wenig mehr Beständigkeit. Sophie war Vorjahressieger, Marie wiederum Zweite. Mit Anna und Emely folgten aber zwei Namen, die es 2010 nicht nach oben geschafft haben.

Die aktuellen Sieger tauchten 2009 übrigens erst im Mittelfeld auf, der Jungenname zudem lediglich in der leicht abgewandelten Schreibweise „Fynn“. Übrigens, die Herkunft des Namens ist nicht ganz geklärt. Im Gälischen beispielsweise heißt fionn blond, weiß, hell. Im Altnordischen wurden mit Finnr Personen aus Finnland bezeichnet.

Mia hingegen ist eine Form von Maria, Maria wiederum eine Abwandlung des hebräischen Namens Mirjam. Der Name ist anscheinend so beliebt, dass er auch in der deutschlandweiten Liste auf Platz 1 erscheint. Danach folgt Hannah/Hanna und wie im Kreis auch erhält Lena die Bronzemedaille. Ob das etwas mit dem großen Erfolg der Eurovision-Lena im Jahr 2010 zu tun hat? Das Standesamt Zell zumindest hatte den Namen 2009 noch nicht in der Liste. Bereits seit 2005 führen Leon und Lukas/Lucas die Deutschlandliste bei den Jungen an. Einzige Änderung: Seit 2007 steht Leon im internen Wettkampf vorne.

Hinsichtlich der Anzahl der gegebenen Namen lässt sich ein Trend ausmachen: Bei weniger Kindern als im Vorjahr wurde im Geburtenregister des Standesamts Zell ein Zweitname vermerkt, etwa ein Drittel aller Eltern entschied sich dazu. Drei Vornamen wurden lediglich bei einem Kind gewünscht, und mehr als drei Vornamen wollte anscheinend niemand seinem Kind zumuten.

Insgesamt wurden in Zell im Jahr 2010 exakt 180 Geburten registriert.

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach