40.000

Cochem-ZellDatenschutz: Kein Grund zur Panik

Kevin Rühle

Der 25. Mai dieses Jahres präsentierte sich wie der Jahrtausendwechsel. Doch während vor knapp 20 Jahren befürchtet wurde, dass Computer nur noch Zahlensalat ausspucken würden, herrschte nunmehr Panik, man dürfe sich nicht mal mehr eine Adresse notieren oder ein Foto auf Facebook posten, ohne eine heftige Geldstrafe zu riskieren. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde am 25. Mai in ganz Europa wirksam, Juristen, Unternehmen und Vereine kämpfen seither mit der Interpretation der neuen Regeln. Der größte Verein im Kreis, der TuS Kaisersesch, ist guter Dinge, einen gangbaren Weg für sich gefunden zu haben.

Gerd Michaely ist Vorsitzender des Sportvereins, in seinem Büro hat er Zugriff auf die Adressen, Telefonnummern und Bankverbindungen von knapp 1400 Mitgliedern. Dass dies eine große Verantwortung ist, wusste Michaely ...

Lesezeit für diesen Artikel (703 Wörter): 3 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach