40.000

Cochem-ZellBeim Ankommen im fremden Land helfen - wie Cochem-Zeller sich für Flüchtlinge engagieren

Den Bildern von Menschen auf der Flucht kann sich niemand entziehen, und sie lassen auch kaum jemanden kalt. Wer möchte angesichts weinender Kinder und verzweifelter Eltern, erschöpfter Überlebender aus gekenterten Booten und völlig überfüllter Aufnahmelager nicht sofort etwas tun? Dazu gibt es reichlich Gelegenheit, denn auch im Kreis Cochem-Zell sind viele ehrenamtliche Initiativen, die in ihr Engagement nun auch die Flüchtlinge einschließen. Andere Gruppen haben sich aufgrund der akuten Notlage gebildet.

Von Brigitte Meier

Die Verbandsgemeinden (VG) Cochem, Kaisersesch, Ulmen und Zell haben sich mit den Pfarreiengemeinschaften zusammengetan, um die Hilfen für Flüchtlinge zu organisieren, und die Kreisverwaltung Cochem-Zell hat eine Koordinierungsstelle ...

Lesezeit für diesen Artikel (775 Wörter): 3 Minuten, 22 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

4°C - 8°C
Donnerstag

1°C - 7°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-3°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach