40.000
Aus unserem Archiv
Cochem-Zell

BBS Cochem: Teil der Fachklasse Tourismus soll nach Neuwied verlegt werden

Petra Mix

Der Landkreis Cochem-Zell lebt vom Tourismus. Es ist der stärkste Wirtschaftsfaktor, von ihm hängen zahlreiche Arbeitsplätze ab. Am Berufsschulstandort Cochem werden auch spezielle Bildungsgänge dazu angeboten. Ein Antrag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bei der Schulaufsicht (ADD), zur Bildung einer zusätzlichen Bezirksfachklasse „Tourismuskauffrau/-kaufmann“ an der Berufsbildenden Schule (BBS) am Standort Neuwied sorgt bei Landrat Manfred Schnur deshalb für Kopfschütteln. Er befürchtet negative Auswirkungen auf das Leitziel des Landkreises: „Eine ausreichende Zahl von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ist die Voraussetzung für eine gute wirtschaftliche Entwicklung.“ Was ihm noch mehr Sorgen bereitet, wäre eine Schwächung des Schulstandortes Cochem, oder gar das Aus für diesen Ausbildungsgang bei der BBS. „Das können wir so nicht hinnehmen“, betont der Kreischef. Welche Ziele verfolgt die IHK Koblenz? Die RZ beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

1Wie ist die Situation derzeit an der BBS Cochem? Die BBS Cochem ist für den Beruf „Tourismuskaufmann/-kauffrau“ ab der Grundstufe für die Einzugsbereiche der IHK Trier und der IHK Koblenz die zuständige Berufsschule als sogenannte Bezirksfachklasse. Zurzeit besuchen insgesamt 66 Auszubildende, aufgeteilt auf 3 Jahrgänge, die BBS Cochem. Dies bedeutet jeweils 1 Klasse mit durchschnittlich 22 Schülern pro Jahrgang. Zwei Drittel der Schüler kommen aus dem Einzugsbereich der IHK Koblenz. Der Berufsschulstandort Cochem bildet die optimale Lage zwischen den beiden Kammerbereichen ab. Das sagt die Kreisverwaltung Cochem.

2 Wie schätzt die IHK Koblenz die Situation ein? In dem Antwortschreiben der IHK-Präsidentin Susanne Szcesny-Oßing an Landrat Manfred Schnur heißt es: „Die IHK Koblenz vertritt das Gesamtinteresse der Mitgliedsunternehmen. Von Anfang an war daher in den Gesprächen mit der ADD eine gesetzte Bedingung, dass auch bei der Einrichtung einer zusätzlichen Fachklasse an der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied die betroffenen Berufe weiter in Cochem beschult werden können. Dies ist für uns selbstverständlich, weil die BBS Cochem für die Auszubildenden aus dem Bereich der IHK von Bedeutung ist.“

3 Wie kommt es, dass nach all den Jahren jetzt über eine Änderung nachgedacht wird? Bernhard Meiser, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung bei der IHK Koblenz, erklärt die Hintergründe. „Bei vielen Gesprächen mit potenziellen Ausbildungsbetrieben hat sich herauskristallisiert, dass es vielen Betrieben nicht möglich ist, auszubilden, weil der Weg zur Berufsschule schlicht zu weit ist.“ Meiser nennt ein Beispiel. „Eine knapp 16-Jährige hat eigentlich keine Chance, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in angemessener Zeit von Altenkirchen nach Cochem und wieder zurückzukommen.“ Das, sagt der Ausbildungsleiter, schreckt viele aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz ab, eine solche Ausbildung, etwa in einem Reisebüro, anzufangen.

4 Das lässt sich auch mit Zahlen untermauern? 50 Betriebe im Kammerbezirk Koblenz bilden derzeit in den Tourismusbetrieben aus. Weitere 65 Ausbildungsbetriebe, vor allem in den ländlichen Regionen, bilden gerade deswegen nicht aus, weil sie wegen der Rahmenbedingungen, und hier steht laut Meiser die Entfernung zum Berufsschulstandort an oberster Stelle, keine Chance dazu haben oder sehen. Zu einem zusätzlichen Standort in Neuwied würde sich für 71 dieser insgesamt 115 Betriebe die Strecke zur Berufsschule deutlich verkürzen, für 25 Betriebe bliebe sie in etwa gleich, und für 19 Ausbildungsbetriebe würde sie größer. Meiser betont. „30 Prozent der Betriebe würden sogar zusätzliche Ausbildungsplätze anbieten.“ Der Bedarf an gut ausgebildeten Kräften ist flächendeckend hoch. Für die betroffenen Betriebe würde sich die Ausbildungssituation deutlich verbessern: 66 Prozent der Betriebe gaben dies jedenfalls an. Für 72 Prozent der betroffenen Auszubildenden würde sich der Schulweg spürbar verkürzen. Viele davon hätten erstmals die Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Berufsschule in angemessener Zeit zu erreichen.

5 Die IHK bezeichnet die Vorteile als gravierend. Wie sieht das der Landrat? Aufgrund der enormen Bedeutung des Tourismus hat der Kreistag im Juni 2017 die Bildung eines „Tourismusclusters“ mit dem Haupthandlungsfeld „Fachkräftesicherung“ beschlossen. In der zugrunde liegenden Rahmenkonzeption spielt die BBS Cochem mit ihrem derzeitigen Ausbildungsangebot eine tragende Rolle. Ziel ist es, aufbauend auf den vorhandenen Kompetenzen der BBS, ein hochwertiges Aus- und Weiterbildungsangebot mit überregionaler Strahlwirkung zu entwickeln, das Image der Branche deutlich aufzubessern und die Wettbewerbsfähigkeit und somit auch die Zukunftsfähigkeit des Landkreises Cochem-Zell dauerhaft zu sichern. Das vorliegende „Clusterkonzept“ stößt auf ausdrückliche Zustimmung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) und der touristischen Regionalagenturen. „Die beabsichtigte Bildung einer zusätzlichen Fachklasse in Neuwied würde diese Ziele erheblich gefährden, wenn nicht sogar unmöglich machen. Weiterhin würde die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse gefährdet und das ohnehin schon existierende Gefälle zwischen urbanen und ländlichen Räumen vergrößert“, betont Manfred Schnur, der die Planungen auch dem Kreisausschuss bereits mitgeteilt hat.

6 Wie wird es nun weitergehen? IHK-Ausbildungsleiter Bernhard Meiser rechnet nicht vor dem Herbst mit einer Entscheidung der ADD. Er kann die Sorgen in Cochem nachvollziehen, geht aber nicht von einer nachhaltigen Schädigung des Schulstandortes aus. Landrat Manfred Schnur hat sich in einem Schreiben auch an Hans Beckmann, den zuständigen Staatssekretär im Bildungsministerium gewandt. Der Kreischef wird nicht lockerlassen.

Von unserer Redaktionsleiterin Petra Mix

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

17°C - 28°C
Mittwoch

18°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach