40.000

OchtendungWie sieht die neue Haltestelle am Ochtendunger Raiffeisenplatz aus? Ein Fußgängerüberweg ist kein Muss

Fast eine Stunde lang erhielten die Besucher der jüngsten öffentlichen Sitzung des Planungs-, Grundstücks-, Ortsentwicklungs- und Umweltausschusses Einblick in die Planung zur Umgestaltung der Haltestellen am Raiffeisenplatz in Ochtendung. Auf Initiative von Ausschussmitglied Frank Hastenteufel (CDU) wurde eigens ein Beamer herangeschafft, damit Projektingenieur Christoph Bökenbrink vom Planungsbüro WSW und Partner in Kaiserslautern die sehr detaillierte Planzeichnung auch den interessierten Gästen erklären konnte.

Der Planer verwies auf die Vorgabe, dass bis zum Jahr 2021 eine barrierefreie Nutzung von Haltestellen vorgeschrieben ist und auch Gelenkbusse eingesetzt werden können. Auf einer Länge von 18 Metern ...

Lesezeit für diesen Artikel (552 Wörter): 2 Minuten, 24 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

-7°C - 0°C
Dienstag

-4°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 0°C
Donnerstag

-5°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach