40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Stadtbibliothek Mendig: Förderverein soll Geld für Bücher bringen
  • Aus unserem Archiv

    MendigStadtbibliothek Mendig: Förderverein soll Geld für Bücher bringen

    Zwischendurch, sagt Gisela Rösner, wäre sie fast verzweifelt. Das lag an der deutschen Bürokratie. Die machte ihr Vorhaben, einen Förderverein für die Stadtbücherei Mendig zu gründen, schwieriger als erwartet.

    Gisela Rösner hat den Bestand der Stadtbücherei Mendig ganz genau im Blick. Sehr gefragt ist dort zurzeit die Clifton-Saga von Jeffrey Archer. Neue Bände der Serie sowie weitere Bücher möchte Rösner für die Bibliothek gern anschaffen. Ein Förderverein soll für das nötige Geld sorgen.  Foto: Hilko Röttgers
    Gisela Rösner hat den Bestand der Stadtbücherei Mendig ganz genau im Blick. Sehr gefragt ist dort zurzeit die Clifton-Saga von Jeffrey Archer. Neue Bände der Serie sowie weitere Bücher möchte Rösner für die Bibliothek gern anschaffen. Ein Förderverein soll für das nötige Geld sorgen.
    Foto: Hilko Röttgers

     „Beim Erstellen der Satzung mussten wir uns zum Beispiel mit dem Finanzamt und dem Amtsgericht abstimmen“, erzählt die Mendigerin. Inzwischen sind die Vorbereitungen aber abgeschlossen, und der Termin für die Gründungsversammlung steht fest: Am 5. Mai soll der Förderverein ins Leben gerufen werden.

    „Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um an Geld zu kommen“, erklärt Rösner. Dabei geht es ihr vor allem um die Planbarkeit. Denn bislang finanziert sich die Stadtbücherei ausschließlich über Spenden – und die fließen eben mal mehr, mal weniger. Mit dem Geld, das die Mitglieder des Fördervereins über ihren Mitgliedsbeitrag von 18 Euro pro Jahr zur Verfügung stellen, bekommt die Bibliothek so etwas wie ein geregeltes Einkommen. Davon sollen neue Bücher für die Leihbücherei gekauft werden.

    Rösner hofft, dass rund 50 Mitglieder beim Förderverein mitmachen. „Aber auch wenn wir bescheiden mit 30 Mitgliedern anfangen und die Beiträge hochrechnen, kommt schon ein ganz ordentlicher Betrag für neue Bücher zusammen“, sagt die Mendigerin.

    Aktuell verfügt die Stadtbücherei über rund 3500 Bücher. Der Bestand ist im Computer erfasst. Neben gut 1000 Romanen und etwa 500 Krimis hat die Bücherei exakt 1111 Titel für Kinder und Jugendliche zu bieten, außerdem gibt es in den Räumen im ersten Geschoss des Mendiger Stadthauses auch Sachbücher wie Biografien, Reiseführer und Werke zu Politik und Zeitgeschichte.

    Das Angebot kommt an, wie Rösner anhand der Ausleihzahlen belegen kann. Seit der Eröffnung der Stadtbücherei im Juli 2015 wurden zum Beispiel schon rund 800 Romane verliehen, und bei den Kinder- und Jugendbüchern liegt die Zahl der Ausleihen bei mehr als 1500. Etwa 200 Stammkunden kommen regelmäßig in die Stadtbücherei, die immer mittwochs von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 17 bis 19 Uhr geöffnet hat. Neben Rösner arbeiten dort weitere 20 Helfer stundenweise ehrenamtlich mit und sorgen zum Beispiel dafür, dass alle Ausleihen im Computer registriert und die wieder zurückgebrachten Bücher in die Regale einsortiert werden.

    Mit der Gründung der Stadtbücherei, die sie selbst vor zwei Jahren entscheiden vorangetrieben hat, hat sich Gisela Rösner einen kleinen Traum erfüllt. „Ich wollte eigentlich immer einen eigenen Buchladen haben“, erzählt sie. „Und als ich vor drei Jahren in Rente gegangen bin, habe ich mir gedacht: So, jetzt versuchst Du es mit einer Stadtbücherei. Die hat in Mendig immer gefehlt.“

    Unterstützung bekam Rösner von Mendigs Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel. So stellte die Stadt die Räume zur Verfügung und half auch bei der Erstausstattung mit Regalen. Bücherspenden aus der Bevölkerung bildeten den Anfangsbestand. Den möchte Rösner nun kontinuierlich erneuern. Dabei orientiert sie sich an den Anregungen ihrer Kunden, am eigenen Geschmack und ein bisschen an der Bestsellerliste, verrät sie.

    Die Gründungsversammlung des Fördervereins für die Stadtbücherei Mendig ist am Freitag, 5. Mai, um 18 Uhr im Hotel „Felsenkeller“.

    Von unserem Redakteur Hilko Röttgers

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    9°C - 16°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige