40.000
Aus unserem Archiv
Andernach

Skorpion und Greifarm: Kinder bauen ihre eigenen Roboter

Mit Unterstützung der Universität Koblenz-Landau kamen handwerklich begeisterte Kinder beim Technikcamp im Haus der Familie (HDF) in Andernach auf ihre Kosten. Unterstützt wurde das Robonauten-Camp II vom Lions Club Andernach und von Andernach.net, welche die Kosten für die Verpflegung übernahmen.

Alle teilnehmenden Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren erhielten zum Abschluss eine Urkunde für ihre Teilnahme am Robonaut
Alle teilnehmenden Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren erhielten zum Abschluss eine Urkunde für ihre Teilnahme am Robonauten-Camp. Zuvor präsentieren sie ihre Werke im Haus der Familie stolz ihren Eltern.

16 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren bauten unter Anleitung von Sandra Schmidt und René Walendy verschiedene Typen von Robotern. Die Universität in Koblenz stellte das benötigte Material zur Verfügung. Die Jugendlichen verbrachten vier Tage gemeinsam, inklusive Frühstück und Mittagessen, im HDF. Nach dem Mittagessen waren noch kleine Unternehmungen angesagt.

Das Spektrum der erstellten Roboter reichte vom Skorpion über Fahrzeuge bis hin zum Greifarm. Alles haben die Kinder am Computer programmiert. Natürlich war die Freude riesig, wenn beim Test alles funktionierte. Aber auch bei Rückschlägen suchten sie eifrig nach dem Fehler, bis der Robotertyp funktionierte. Am letzten Tag des Camps konnten die Eltern die gebauten Roboter und ihre Funktionen bestaunen.

Durch das Abschlussprogramm führten Celina und Alexander, die ihre Mitstreiter vorstellten. Janine Schäfer, pädagogische Leiterin des HDF, lud die Eltern und Gäste bei Kaffee und Kuchen zu der Vorführung ein. Höhepunkt war die Aushändigung einer Urkunde für die Teilnahme am Robotercamp, die Christian Heller von Andernach.net und Jugendamtsleiter Karl Werf überreichten.

Heller teilte mit, dass noch drei weitere technische Veranstaltungen stattfinden, die von der Universität in Koblenz begleitet werden. Etwas Traurigkeit kam auf, als die Roboter wieder zerlegt wurden und die Bauteile in den Kästen verschwanden. Das allgemeine Fazit der Kinder war trotzdem: „Superklasse, würde ich wieder machen.“

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

3°C - 4°C
Donnerstag

2°C - 5°C
Freitag

4°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach