40.000

MayenNetzwerk Inklusion Mayen-Koblenz will Hürden für Menschen mit Handicap kappen

Der Einladung des Netzwerks Inklusion Mayen-Koblenz zum Austausch über die Frage, wie Inklusion im Kreis gelingen kann, waren gut 70 Leute gefolgt. Ein offenes Kommunikationsforum zu schaffen, bei dem "Experten in eigener Sache", Fachkräfte aus Einrichtungen und Bürger mit politischen Parteien über Inklusion ins Gespräch kommen, war den Veranstaltern gelungen.

Vertreter von FWG, AfD, CDU, FDP, Linke, Bündnisgrünen und SPD kamen ebenso wie OB Wolfgang Treis und Erster Kreisbeigeordnete Bernhard Mauel. Es wurde ein Abend zum Anregen und Nachdenken. Im ...

Lesezeit für diesen Artikel (305 Wörter): 1 Minute, 19 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

1°C - 6°C
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-3°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach