40.000
Aus unserem Archiv
Mayen

Mayen lockt am Tag des offenen Denkmals mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Auch die Stadt Mayen wirbt im Rahmen des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, wieder mit zahlreichen Attraktionen. Hier ein Überblick.

Auch das Eifelmuseum in der Genovevaburg wird am Sonntag geöffnet sein.
Auch das Eifelmuseum in der Genovevaburg wird am Sonntag geöffnet sein.
Foto: Hilko Röttgers

Von unserem Mitarbeiter Reinhard Kallenbach

Altes Arresthaus: Das spätklassizistische Gebäude in der Stehbachstraße mit Eifelarchiv ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Im Foyer sind Gemälde des Malers Heinrich Thiel zu sehen, die Mayen vor der Zerstörung zeigen.

Brückentor: Der spätgotische Torturm kann von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Außerdem präsentiert die Große Mayener Karnevalsgesellschaft Dokumente, Orden und Kostüme aus der bewegten Geschichte des rheinischen Karnevals.

Genovevaburg: Die mittelalterliche Burganlage, die heute Heimat des Eifelmuseums ist, kann von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Außerdem gibt es Themenführungen mit den Schwerpunkten "Auf den Spuren des Moselschiefers – vom Urmeer zum Hausdach" (11 Uhr) und "Heinrich Klingler und die Genovevaburg-Töpferei" (13 Uhr). Und schließlich wird das traditionsreiche Stein- und Burgfest mit Bauern- und Handwerkermarkt, das bereits am Samstag beginnt, weitergefeiert. Ermäßigter Eintrittspreis; Oberburg und Goloturm können kostenlos besucht werden.

Pfarrkirche St. Clemens: Das spätgotische Gotteshaus in der Marktstraße mit den modernen Glasfenstern des Künstlers Georg Meistermann ist ganztags geöffnet.

Vulkanpark-Freilandstation: Die ehemalige spätrömische Höhensiedlung "Katzenberg mit Römerwarte" kann ganztags besucht werden. Führungen sind nach Voranmeldung im Eifelmuseum, Telefon 02651/498 508, möglich. Der ausgeschilderte Rundweg erzählt die Geschichte der großen spätantiken Festung.

Außerdem kann die Vulkanpark-Freilandstation "Mayener Grubenfeld", An den Mühlsteinen 5-7, besichtigt werden. Dort wurde einst Basaltlava abgebaut. Die Grubenlandschaft im erkalteten Lavastrom des Bellerberg-Vulkans kann über den Rundweg selbst erkundet werden. Führung mit Museumsleiter Dr. Bernd C. Oesterwind um 14 Uhr, von 11 bis 14 Uhr Inbetriebnahme eines historischen Elektrokrans. Im Rahmen der Führungen ist der Eintritt frei.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

15°C - 22°C
Freitag

16°C - 27°C
Samstag

15°C - 29°C
Sonntag

16°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige