40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Burg Namedy: Musikalischer Weltbürger begeistert beim Heimspiel
  • Aus unserem Archiv
    Andernach

    Burg Namedy: Musikalischer Weltbürger begeistert beim Heimspiel

    Vielleicht lag es ja daran, dass er ein echter Annenacher Jung ist. In jedem Fall konnte sich trotz des ungewöhnlichen Termins genau in der Mittagszeit der Gitarrist Matthias Lang bei seinem Konzert im Rittersaal der Burg Namedy über ein volles Haus freuen. "Mit so einem Erfolg hatten wir gar nicht gerechnet", meinte denn auch Hausherrin Prinzessin Heide von Hohenzollern – und schleppte noch ein paar Stühle herbei.

    Mit seiner unaufdringlichen Virtuosität punktete der Annenacher Jung Matthias Lang bei seinem Gastspiel auf Burg Namedy.
    Mit seiner unaufdringlichen Virtuosität punktete der Annenacher Jung Matthias Lang bei seinem Gastspiel auf Burg Namedy.
    Foto: Lieselotte Sauer

    Von unserer Mitarbeiterin Lieselotte Sauer-Kaulbach

    Schließlich klebt Lang keineswegs an der heimatlichen Scholle. Nach Anfangsjahren in Köln studierte er in Belgien und an der University of North Texas, wo er mit einer Arbeit über die Transkription barocker Werke für klassische Gitarre promovierte und eine Zeit lang lehrte, bevor er 2013 als Professor an die Musikhochschule der Soochow University im chinesischen Suzhou berufen wurde. Konzertiert hat der musikalische Weltbürger neben seiner pädagogischen Arbeit mittlerweile auf vier Kontinenten als Gitarrist.

    Nun also quasi ein "Heimspiel" in Namedy – eines, bei dem Lang Pädagogik und Musik miteinander verbindet und ein bisschen über die bis in die Antike zurückreichende Geschichte der Gitarre plaudert, die in ihrer heutigen Form ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert hat. Die Lehrstunde wird natürlich reichlich illustriert mit Stücken aus verschiedenen Epochen. Dass dabei auch eines der raren, nichtsdestotrotz prägenden Werke Johann Sebastian Bachs für die Laute nicht fehlen darf, ist klar, spielt Bach doch auch in Langs Dissertation eine wichtige Rolle. Er interpretiert zwei Sätze aus der Lautensuite Nr. 2 in e-Moll, BWV 996, tut dies sehr transparent, punktet insgesamt, nicht nur in der polyphon glänzenden Gigue, durch sein sauberes Spiel und seine unaufdringliche technische Souveränität, die nie Selbstzweck ist, sondern allein der Musik dient.

    Davon weicht er auch nicht ab in den von Opern inspirierten, virtuoses Gebaren förmlich provozierenden Werken für Gitarre, dem berühmten, in London um 1819 uraufgeführten op. 9 Fernando Sors und den Variationen über "Das klinget so herrlich" aus Mozarts "Zauberflöte", die von den ersten Akkorden an zum technischen Brillieren geradezu herausfordern. Eben das tut auch die "Fantasia", die Sors Landsmann Francisco Tárrega, wie Andrés Segovia einer der Väter des Erfolgs der klassischen Gitarre als Konzertinstrument im 20. Jahrhundert, über Motive aus Verdis "La Traviata" schrieb. Für Segovia komponierte Joaquin Turina sein erstes Werk für Gitarre, die Fantasie "Sevillana" op. 29 über den traditionellen Tanz seiner Heimatstadt, im Wechsel temperamentvoll, lyrisch und rhythmisch, reichlich garniert mit traditionell kraftvoll angeschlagenen, abwärts gerichteten und Flamencofeeling weckenden Akkorden.

    Einen Hauch von Tangomelancholie lässt Lang dann beim "Winter" aus Astor Piazzollas "Cuatro Estaciones Porteñas", den "Vier Jahreszeiten", durch den Rittersaal wehen. Er beendet seine Gitarrenstunde mit autobiografischen Reflexen, einem für die Gitarre transkribierten Gershwin-Präludium und einem eigentlich auf der Pipa, der chinesischen Laute, zu spielenden Volkslied – ganz so, wie es sich für einen globetrottenden Gitarristen gehört.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    1°C - 5°C
    Mittwoch

    4°C - 5°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    2°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige