40.000

MoselWie gefährlich ist die Moselstrecke? Bürgerinitiative will Zugkatastrophe vermeiden

Der Brand eines Güterzuges in Unkel hat für viel Gesprächsstoff und Diskussionen über die Sicherheit des Transportes auf der Schiene gesorgt. Dass solche Unglücke natürlich nicht nur auf der hochfrequentierten Rheinstrecke, sondern auch auf anderen Strecken geschehen und unter Umständen auch Menschen zu Schaden kommen können, darauf weist nun die Bürgerinitiative gegen Bahnlärm im Moseltal (BIGBIM) hin. Sie fordert daher „umfassende Sicherheitsmaßnahmen im Güterbahnverkehr“.

„Bahnunglücke wie das von letzter Woche in Unkel sind kein Einzelfall. So gab es an der Moselstrecke in den letzten Jahren mehrere Zugentgleisungen. Es war bloßes Glück, dass dabei bisher ...
Lesezeit für diesen Artikel (354 Wörter): 1 Minute, 32 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Wetter
Sonntag

3°C - 12°C
Montag

4°C - 12°C
Dienstag

4°C - 11°C
Mittwoch

6°C - 11°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf