40.000

Niederwerth/BendorfWenn die Fluss-Fahrrinne zur Todesfalle wird: Gefahren beim Baden in Rhein und Mosel

Thomas Brost

Es ist brüllend heiß, keinen Hund würde man bei dieser Affenhitze ins Freie jagen. Selbst Enten finden auf dem Fluss kaum Abkühlung. Ebenso wenig wie einige Unentwegte, die sich auf dem Niederwerth und unter der Autobahnbrücke bei Bendorf in der Sonne aalen. Sie haben ein schattiges Plätzchen gefunden, wagen ab und zu den Schritt in den Rhein. Wissen sie um die Gefahren – und dass im Nebenfluss Mosel in der vergangenen Woche zwei Männer (17, 19) ertrunken sind?

Am Ostufer von Niederwerth ziehen nur wenige Ausflugsschiffe vorbei – hier ist das Baden und Schwimmen nicht ganz so gefährlich wie auf der anderen Seite der Insel. Foto: ...
Lesezeit für diesen Artikel (591 Wörter): 2 Minuten, 34 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf