40.000
Aus unserem Archiv
Mülheim-Kärlich

Mülheim-Kärlicher Kinder erobern ihre neue Kirschblütenschule

Mülheim-Kärlich hat eine neue Schule, und sie trägt einen wunderschönen Namen. Am Wochenende wurde Einweihung gefeiert.

231 Jungen und Mädchen besuchen zurzeit die Kirschblütenschule in Mülheim. Seit dem Ende der Osterferien werden sie im Schulneubau unterrichtet.
231 Jungen und Mädchen besuchen zurzeit die Kirschblütenschule in Mülheim. Seit dem Ende der Osterferien werden sie im Schulneubau unterrichtet.
Foto: Peter Karges

Container, Ade: Nachdem sie rund zwei Jahre lang in Ausweichklassenräumen auf dem angrenzenden Château-Renault-Platz unterrichtet wurden, konnten die Jungen und Mädchen der Mülheimer Kirschblütenschule nun am Wochenende auch offiziell ihr neu errichtetes Schulgebäude im Rahmen einer Eröffnungsfeier in Besitz nehmen. Unterricht im neuen Schulgebäude hatten sie allerdings bereits seit dem Ende der Osterferien. Am alten Schulgebäude aus dem Jahr 1932 waren zuvor so gravierende Mängel festgestellt worden, dass ein Neubau kostengünstiger war als eine Sanierung, betonte Stadtbürgermeister Uli Klöckner in seiner Rede zur Einweihungsfeier des neuen Gebäudes.

Gekostet hat der Neubau der Schule inklusive Abriss des alten Gebäudes sowie Miete und Unterhalt für die Container rund 6,2 Millionen Euro. Davon übernahm das Land 2,4 Millionen Euro, die restlichen Kosten trug die Stadt Mülheim-Kärlich. Die Container, deren Miete und Unterhalt die Stadt Mülheim-Kärlich nach Aussage von Uli Klöckner fast 1 Millionen Euro kostete, sollen in dieser Woche noch von der Parkfläche des Château-Renault-Platzes geräumt werden.

Schreiben, Rechnen, Lesen und vieles mehr lernen in dem neuen zweigeschossigen Schulgebäude zurzeit 231 Jungen und Mädchen in zwölf Klassen. Neben Klassen- und Gruppenräumen besitzt die Kirschblütenschule auch eine Bibliothek, eine Mensa sowie einen Mehrzweckraum. Bildungsministerin Stefanie Hubig, die zur Einweihungsfeier gekommen war, betonte, dass eine positive Lernatmosphäre eine von drei Säulen ist, die wesentlich für das kindliche Lernen sind. Verbandsgemeindebürgermeister Georg Hollmann dankte Schulleiterin Claudia Seidel, dem Kollegium und den Kindern, dass sie klaglos die lange Zeit im Container ertragen haben.

Die Kirschblütenschule ist seit sieben Jahren Ganztagsschule. Zurzeit nehmen 90 der 231 Jungen und Mädchen am Nachmittagsangebot der Schule teil. Jede Jahrgangsstufe verfügt über eine Ganztagsklasse. Der Namen Kirschblütenschule hat die Grundschule seit dem Neubau. „Zuvor hatte die Schule keinen offiziellen Namen“, sagt Stadtbürgermeister Uli Klöckner. In der Stadt wurde sie bisweilen Annaschule genannt, weil das ehemalige Schulgebäude direkt an die Annastraße grenzte. Am 5. Mai kann die Kirschblütenschule im Rahmen eines Tags der Offenen Tür ab 10 Uhr in Augenschein genommen werden.

Von unserem Mitarbeiter Peter Karges

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf